Home > Sparen > Weihnachten leidet nicht unter der Krise

Weihnachten leidet nicht unter der Krise

Weihnachten by kevindooleyDie meisten Leute und vor allem die Kinder m√ľssen sich nach einer aktuellen Gfk-Studie keine Sorgen um die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum machen. Die Weihnachtseink√§ufe scheinen nicht von der Krise betroffen zu sein.

57% aller Befragten geben an in diesem Jahr genauso viel Geld f√ľr Geschenke und Co. auszugeben wie in den Jahren davor. 7% m√∂chten sogar mehr Geld ausgeben. Wobei sich hier besonders die jungen Menschen zwischen 20 und 29 spendabler zeigen als sonst. Ganze 11% planen mehr Geld f√ľr Geschenke ein. Bei den √ľber 70-J√§hrigen sind das nur 3,7%.

Am gro√üz√ľgigsten zeigen sich aber die Familien. Bei ihnen wollen 12% mehr f√ľr Geschenke ausgeben. Jedoch h√§ngt es in den meisten Familien davon ab wie viele Kinder da sind. Grunds√§tzlich und logischerweise gilt: Je mehr Kinder, desto mehr wird gespart. Doch diese Tatsachen kann man wohl zu allen Zeiten anwenden, nicht nur, wenn Finanzkrise ist.

Bei aller Gro√üz√ľgigkeit darf man bei der Umfrage aber auch nicht unerw√§hnt lassen, dass insgesamt ein Viertel alle Befragten angab, aufgrund der Krise sparen zu m√ľssen…

Und wenn das Geld dann doch nicht reicht, kann ein kleiner Privatkredit auch schon einmal zur √úberbr√ľckung helfen. Die individuellen Konditionen lassen sich ja recht einfach √ľber Ratenkreditrechner ermitteln.

Sparen , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks