Home > Zinsen > Leitzinsen sollen 2010 wieder steigen

Leitzinsen sollen 2010 wieder steigen

Mit dem Eintreten der Finanzkrise haben viele Anleger zum ersten Mal begonnen sich richtig √ľber ihre Anlageformen zu informieren. So ist auch der Leitzins, von dem manche bis dato wohl eher wenig bis nichts geh√∂rt haben, in den Fokus der √Ėffentlichkeit ger√ľckt. Und diese musste dann auch schnell eine Lektion lernen: F√§llt der Leitzins, fallen auch meine eigenen Zinsen auf der Bank.

Das war im Verlauf dieses Jahres drastisch der Fall, bis zum Rekordtiefstand von 1%. Die einzigen, die davon profitieren sind die Banken, die sich nun zu besonders g√ľnstigen Konditionen Geld von der EZB leihen k√∂nnen und damit so einiges verdienen…

F√ľr die erste H√§lfte des Jahres 2010 erwarten Experten keine gro√üe Ver√§nderung. Erst im dritten Quartal soll der Leitzins wieder auf 1,25%, im vierten dann sogar auf 1,5% steigen.

Einigerma√üen gute Nachrichten f√ľr alle Anleger. Doch was hei√üt das bis dahin genau? Bis zur Zinswende sollte man sein Geld nicht fest anlegen, h√∂chstens f√ľr sechs Monate, sonst profitiert man gar nicht von steigenden Zinsen. Besser bis zu einer Besserung das Verm√∂gen auf einem Tagesgeldkonto parken, hier zwar Zins-Schwankungen riskieren, aber daf√ľr sp√§ter bei steigenden Zinsen frei zuschlagen k√∂nnen.

Zinsen , , ,