Home > Versicherung > Der Zusatzbeitrag bei den gesetzlichen Krankenkassen kommt – Lohnt sich ein Wechsel?

Der Zusatzbeitrag bei den gesetzlichen Krankenkassen kommt – Lohnt sich ein Wechsel?

Seit Montag ist es bekannt: Der lang diskutierte Zusatzbeitrag bei den gesetzlichen Krankenkasse ist beschlossene Sache. Als erste Krankenkasse brach die DAK das Schweigen und k√ľndigte eine monatliche Beitragserh√∂hung von acht Euro an. Sieben weitere Kassen zogen nach, die sich allerdings zum Teil noch nicht √ľber die H√∂he √§u√üerten.

Laut Gesetz d√ľrfen die Krankenkassen einen Zusatzbeitrag von h√∂chstens acht Euro oder 1% des Bruttogehalts verlangen. Bei diesen hohen Defiziten war dies nur eine Frage der Zeit, denn keine der gesetzlichen Krankenkassen wird l√§ngerfristig ohne die Zusatzbeitr√§ge √ľberleben k√∂nnen.

K√∂nnen Verbraucher nun etwas dagegen tun? Zwar haben Versicherte im Falle einer Beitragserh√∂hung das Recht von ihrem Sonderk√ľndigungsrecht Gebrauch zu machen, jedoch lohnt sich laut dem Versicherungsportal rss-versicherung.de ein Wechsel zu einer anderen Kasse nicht wirklich, denn fr√ľher oder sp√§ter werden alle anderen Kassen auch den Zusatzbeitrag brauchen.

Die einen Kassen werden im Sommer nachziehen, die anderen vielleicht erst im n√§chsten Jahr. Sicher ist aber, dass er f√ľr alle kommen wird. Ein Wechsel bringt also h√∂chstens f√ľr ein paar Monate einen kleinen Vorteil.

Versicherung , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks