Home > Finanzen > Lehman Brothers: Lamco heißt die neue Tochtergesellschaft zur Vermögensverwaltung

Lehman Brothers: Lamco heißt die neue Tochtergesellschaft zur Vermögensverwaltung

F√ľr wohl so manch ein Opfer der Lehman-Brothers-Pleite wird das aktuelle Insolvenzverfahren f√ľr blanken Hohn halten. Seit Wochen wird hier n√§mlich einfach umgeschichtet was das Zeug h√§lt, so lange bis die Insolvenz eben durch ist, um das hier mal etwas salopp auszudr√ľcken…

Die britische Bank Barclays erwarb nach der Insolvenz die Gesch√§ftszweige Anleihen und Investmentbanking und der japanische B√∂rsenmakler Nomura √ľbernahm die Asienaktivit√§ten.

Bisher standen u.a. noch die Bereiche Immobilien, Hypotheken und Beteiligungen aus. Wie die ‚ÄěNew York Times‚Äú in diesen Tagen aber berichtet, wurde nun auch hier eine L√∂sung gefunden: Die Lehman-Insolvenzverwalter pr√§sentierten vor dem Konkursgericht in Manhattan einen Reorganisationsplan. Als Teil davon wird die Tochtergesellschaft Lamco gegr√ľndet, die das Verm√∂gen der eben genannten Bereiche verwalten soll. Am Ende wird diese dann einfach verkauft und die Gl√§ubiger werden aus dem Erl√∂s entsch√§digt.

Finanzen , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. 16. April 2010, 15:45 | #1
  2. 13. September 2010, 14:07 | #2