Home > Steuern > Einkommenssteuer: Absetzen von Handwerksarbeiten auch wenn Dritter die Rechnung bezahlt hat

Einkommenssteuer: Absetzen von Handwerksarbeiten auch wenn Dritter die Rechnung bezahlt hat

Wer in seinem Privathaushalt f├╝r Handwerksarbeiten bezahlt, kann einen Teil der Kosten hiervon von der Steuer absetzen. Ein F├╝nftel von maximal 6000 Euro, sprich bis zu 1200 Euro pro Jahr, kann zum Abzug gebracht werden. Dies gilt auch, wenn man die Rechnung f├╝r die Arbeiten gar nicht selbst bezahlt hat. So entschieden die Richter am Finanzgericht Sachsen in Leipzig.

In dem konkreten Fall ging es um eine Frau, die in ihrer Wohnung Handwerksarbeiten ausf├╝hren lie├č. Die Rechnung bezahlte ihre Mutter, den Steuervorteil wollte aber die Tochter in Anspruch nehmen.

Und siehe da: Das Finanzgericht gab ihre Recht. Das Gesetz gehe nicht automatisch davon aus, dass die Rechnung zwingend von der Person, in deren Haushalt die Arbeiten verrichtet wurden, beglichen werden m├╝sse. Man kann die Aufwendungen also trotzdem von der Steuer absetzen, auch wenn man selbst nicht f├╝r die Arbeiten im eigenen Haushalt bezahlt hat.

Teuere Sanierungsarbeiten kann man auch ├╝ber eine Baufinanzierung begleichen. Die Konditionen hierzu kann man leicht mit einem der kostenlosen Baufinanzierungsrechner ermitteln.

Steuern , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks