Home > Geldanlage > Vorteile von Festgeld

Vorteile von Festgeld

Was Festgeld ist?
Neben dem seit Jahren sehr erfolgreichem Tagesgeld, hat sich das Festgeld zu einer festen Gr√∂√üe auf dem Gebiet der kurz- und mittelfristigen Geldanlagen entwickelt. Als Festgeld werden dabei Termineinlagen bezeichnet, die bei einer Bank √ľber einen vertraglich vereinbarten Zeitraum ‚Äď in der Regel zwischen 30 Tagen und 4 Jahren ‚Äď zu einem vereinbarten Zinssatz fest angelegt werden und sich damit der Dispositionsf√§higkeit durch den Anleger entziehen. Rein rechtlich z√§hlt Festgeld zu den Termineinlagen und damit zur Geldmenge M2.

Vor- und Nachteile
Festgeld weist einige positive, aber leider auch negative Charakteristika auf, √ľber die sich der Anleger im Klaren sein sollte, bevor er oder sie sich endg√ľltig dazu entschlie√üen sollte, eine Anlage in Festgeld t√§tigen zu wollen. Der gro√üe Vorteil von Festgeld besteht vor allem zum einen in der Fixierung der Zinsen bez√ľglich ihrer H√∂he √ľber die vereinbarte Laufzeit und zum anderen in der Absicherung der Termineinlage durch den Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken (vorausgesetzt das Institut ist auch Mitglied in Selbigen). Aus der Sicht des Anlegers merzt die Fixierung der Zinsen das Risiko von Zins√§nderungen (wie bspw. beim Tagesgeld) vollst√§ndig aus. Aufgrund der Tatsache, dass Festgeldanlagen durch den Einlagensicherungsfonds abgesichert werden, z√§hlt diese Anlagekategorie neben den Sichteinlagen wie Tagesgeld zum Beispiel zu den sichersten √ľberhaupt in Deutschland.

Der gro√üe Nachteil von Festgeldanlagen besteht darin, dass dem Anleger der Zugriff auf sein Geld √ľber die Laufzeit verwehrt bleibt. Nur in Ausnahmef√§llen gestatten die meisten Banken gegen Zahlung einer Geb√ľhr den Zugriff auf das Festgeld w√§hrend der Laufzeit.

Höhe der Zinsen
Die H√∂he der Zinsen in Deutschland richtet sich in erster Linie an dem Leitzins der Europ√§ischen Zentralbank (EZB) und am Tagesgeldniveau zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses, wobei die Zinsen f√ľr langl√§ufige Vertr√§ge in Zeiten niedriger Zinsen in der Regel entsprechend zur Laufzeit leicht ansteigen. In Zeiten hoher Zinsen verh√§lt es sich umgekehrt: mit steigender Laufzeit sinken die Zinsen leicht. Aufgrund dieser Tatsache ist das Timing in punkto Auswahl der Laufzeit ein wichtiger Faktor. In einem Zinsumfeld wie zur Zeit lohnt sich eine Anlage in Festgeld fast ausschlie√ülich als sehr kurzfristige M√∂glichkeit des Parkens von Liquidit√§t, da sich Zinszyklen √ľber meist kurze Zeitr√§ume erstrecken.

Geldanlage , , ,