Home > Sparen > Stromspar-Tipps zur garantierten Senkung der Stromrechnung

Stromspar-Tipps zur garantierten Senkung der Stromrechnung

Den monatlich zu zahlenden Strompreis kann man im Normalfall immer reduzieren. Wenn man speziell auf folgende Stromspar-Tipps achtet, kann man auf jeden Fall Strom sparen und somit Geld: Da gerade Energiesparlampen bis zu 80% weniger Strom verbrauchen als normale Gl√ľhbirnen, wird hierdurch gerade bei der h√§ufig zum Einsatz kommenden n√§chtlichen Beleuchtung extrem viel weniger Strom verbraucht.

Alle Elektroger√§te, wie z.B. Fernseher oder DVD-Player, die einen Standby-Betrieb besitzen, verbrauchen auch im uneingeschalteten Zustand das ganze Jahr √ľber gesehen eine ordentliche Menge an Strom. Wenn man sich angew√∂hnt, jedes Mal bei Nichtgebrauch dieser Ger√§te auch den Stecker aus dem Stromnetz zu ziehen, kann man ebenfalls viel Strom sparen. Dadurch, dass es auch bei s√§mtlichen neuen Haushaltsger√§ten auf dem Markt einen gro√üen Unterschied in deren Stromverbrauch gibt, sollte man unbedingt bei der Neuanschaffung eines Haushaltsger√§tes auch besonders darauf achten, wie viel Strom es verbraucht. Dabei muss man sich an den existierenden Energieeffizienzklassen, die von A bis G gehen, orientieren, wobei A f√ľr sehr geringen und G f√ľr sehr hohen Verbrauch steht. In der Regel sind die Haushaltsger√§te mit einer besseren Energieeffizienzklasse zwar teurer, jedoch verbraucht man mit ihnen aber auch kontinuierlich weniger Strom, so dass sie auf l√§ngere Sicht g√ľnstiger sind als billigere Haushaltsger√§te mit einer schlechteren Energieeffizienz. Falls man noch einen alten K√ľhlschrank besitzt, sollte man auf jeden Fall in Erw√§gung ziehen einen neuen zu kaufen, da gerade alte K√ľhlschrank-Modelle f√ľr ihren gro√üen Dauer-Stromverbrauch bekannt sind.

Wenn man in seinem Haushalt all die genannten Punkte genau ber√ľcksichtigt, dann kann man jeden Monat immens viel Strom sparen und dadurch bares Geld einsparen. Au√üerdem tut man einen positiven Beitrag zum Umweltschutz, da weniger Strom erzeugt werden muss. Um nun aber auch das ganze Jahr √ľber gesehen immer viel Geld einzusparen und die permanenten Strompreiserh√∂hungen zu umgehen, sollte man sich angew√∂hnen, ein Mal im Jahr einen Stromanbieterwechsel zu machen. Dadurch bezieht man n√§mlich stets seinen Strom so g√ľnstig wie nur m√∂glich. Denn vor allem mit dem jeweils guten Wechselbonus des neuen Stromanbieters ist das Jahr f√ľr Jahr sehr lukrativ und letztlich in der Summe der bezogene Strom sehr g√ľnstig. Hierzu ist nur ein Stromanbieter-Vergleich im Internet vonn√∂ten. Von dort kann man dann bereits durch eine Verlinkung hin zum billigeren Stromanbieter seiner Wahl den Wechsel – und die Reduzierung seiner Fixkosten – einleiten.

Sparen , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks