Home > Finanzen > Elektronischer Personalausweis wird teurer

Elektronischer Personalausweis wird teurer

Im November diesen Jahres ist es soweit: Der bisherige Personalausweis wird durch eine elektronische Variante ersetzt. Er soll die Gr├Â├če einer Scheckkarte haben und mit einem Chip ausgestattet sein, der unter Datensch├╝tzern immer noch umstritten ist.

Zudem haben B├╝rger ab dann die M├Âglichkeit diverse Ausweisfunktionen online zu nutzen, was nat├╝rlich gratis ist. Daf├╝r wird der Ausweis selbst allerdings teurer: Kostete der bisherige Personalausweis eine Geb├╝hr von acht Euro, muss man f├╝r den neuen 28,80 Euro bezahlen. So sieht es jedenfalls das Bundesinnenministerium vor. Der Bundesrat muss dem noch zustimmen.

Antragsteller unter 24 Jahren sollen 19,80 Euro zahlen und Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren gar nichts. Auch Bed├╝rftige sollen sich angeblich von den Geb├╝hren befreien k├Ânnen bzw. eine Erm├Ą├čigung erhalten.

Jeder B├╝rger erh├Ąlt zudem eine sechsstellige PIN zum Ausweis dazu, die einen Datenmissbrauch verhindern soll. F├╝r viele eine ungen├╝gende Sicherung…

Finanzen ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks