Home > Sparen > Im Urlaub mit dem Stromsparen beginnen

Im Urlaub mit dem Stromsparen beginnen

F√ľr viele von uns steht der wohlverdiente Urlaub direkt vor der T√ľr. Damit man in der Zeit der Abwesenheit nicht sinnlos Strom vergeudet, hat das unabh√§ngige Verbraucherportal Verivox.de in diesen Tagen ein paar Stromspartipps aufgestellt. Viele dieser Tipps kann man auch im sonstigen Alltag ber√ľcksichtigen. Um mit dem Stromsparen anzufangen ist der Urlaub jedoch der ideale Zeitpunkt.

Die größten heimlichen Stromfresser sind alle Geräte, die auf Stand-By stehen, wie Fernseher, Computer, Stereoanlage etc. Hier sollte man, wenn man sie nicht braucht, den Stecker ziehen oder sie ganz einfach an eine Steckleiste mit einem Schalter anstecken. Durch diesen kann man sie jederzeit mit einem Knopfdruck vom Stromnetz trennen. Zieht man dies auch sonst durch, kann eine durchschnittliche Familie rund 115 Euro im Jahr sparen.

200 Euro im Jahr spart man ein, indem man sich einmal einen hocheffizienten K√ľhlschrank, sprich einen Energiesparer, anschafft und diesen auch nie zu hoch dreht. 7¬į C reichen im K√ľhlschrank vollkommen aus und -18¬į C in der Gefriertruhe. Im Urlaub kann man das Ger√§t bzw. die Ger√§te auch gerne komplett ausstecken. Nur sollten sich dann nat√ľrlich keine verderblichen Lebensmittel mehr darin befinden. Die T√ľr sollte dabei offen stehen bleiben, damit sich kein Schimmel bildet. Abtauen wollten Sie eh schon seit l√§ngerem, oder? ūüėČ

Die Sicherung braucht man im Urlaub nicht gleich abzustellen, denn meist kommen Nachbarn auch Abends zum Blumengießen (Licht), man erwartet Anrufe auf dem Anrufbeantworter etc. Elektroboiler kann man hingegen getrost ausschalten, denn um das Wasser warm zu halten, verbraucht das Gerät meist mehr Energie als zum Hochheizen.

Sparen , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks