Home > Finanzen > Aigner: Preise f√ľr Lebensmittel k√∂nnten steigen

Aigner: Preise f√ľr Lebensmittel k√∂nnten steigen

Der sehr lange und kalte Winter in Kombination mit der aktuellen Hitzewelle hat auch der Landwirtschaft enorm zugesetzt. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner hat nun versucht die Verbraucher auf steigende Lebensmittelpreise vorzubereiten.

In einigen Bereichen könne es durchaus zu Preissteigerungen kommen. Vor allem die Getreideschäden seien enorm hoch. Durch die kalten Monate konnten die Wurzeln nicht tief genug hinunterwachsen und schaffen es nun nicht in der Trockenphase genug Wasser aufzunehmen. Die Ernteausfälle lägen bei 20 bis 30 Prozent.

Jedoch soll die Preissteigerung bei Backwaren nur gering ausfallen, da der Anteil des Mehls beim Brötchenpreis lediglich zwei Cent ausmache. In vielen anderen Bereichen könnten die Preise jedoch weiter nach oben klettern.

Die B√ľrger m√ľssten sich daran gew√∂hnen mehr f√ľr ihre Lebensmittel zu zahlen und dabei vor allem auf Qualit√§t zu achten. Kritisch √§u√üerte sich Aigner auch √ľber den Preiskampf der Discounter, wodurch am Ende die Qualit√§t der Produkte leiden k√∂nne.

Finanzen ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks