Home > Abwrackprämie > Autoindustrie soll sich nachträglich an der Abwrackprämie beteiligen

Autoindustrie soll sich nachträglich an der Abwrackprämie beteiligen

Da ist sie wieder, die Abwrackprämie, zumindest in den Köpfen von manchen schwarz-gelben Politikern, denn diese forderten nun, dass die Autoindustrie sich nachträglich an den Kosten der Abwrackprämie beteiligen solle, da die Zwischenbilanz der Autobauer deutliche besser ausfiele als erwartet.

Die Industrie selbst ist nat√ľrlich strikt dagegen, denn man h√§tte sich zwar gut entwickelt, sei aber noch lange nicht aus dem Gr√∂bsten heraus. Zudem sei die Abwrackpr√§mie ein ‚ÄěGeschenk‚Äú vom Staat gewesen, bei dem man nun im Nachhinein nicht einfach eine Beteiligung fordern k√∂nne.

Die rund f√ľnf Milliarden Euro, die die Regierung im vergangenen Jahr f√ľr die Abwrackpr√§mie bereit gestellt hat, seien in gr√∂√üten Teilen bereits durch die Mehrwertsteuer und die geringeren Belastungen im Sozialstaat wieder eingefahren.

Mal sehen, wie sich diese Diskussion weiterentwickelt, jedoch kann man wohl davon ausgehen, dass dies eine der typischen Sommerloch-Debatten ist…

Abwrackprämie ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks