Home > Finanzen, Sparen > Umfrage: Junge Menschen sind die besten Sparer

Umfrage: Junge Menschen sind die besten Sparer

Eine aktuelle Umfrage der Deutschen Bank zum heutigen Tag der Jugend hat ein doch ziemlich ├╝berraschendes Ergebnis hervorgebracht: Demnach liegen junge Menschen in Sachen Sparen deutlich ├╝ber dem Bundesdurchschnitt.

14- bis 25-J├Ąhrige haben eine Sparquote von 20,4%, w├Ąhrend sie bei den deutschen Durchschnittshaushalten nur bei 11,3% des Einkommens liegt. Okay, das k├Ânnte auch daran liegen, dass junge Menschen weniger Verpflichtungen haben als zum Beispiel Familien…

Laut der Umfrage haben Sch├╝ler, Studenten und Auszubildende im Schnitt 480 Euro monatlich aus Taschengeld, Nebenjobs oder Ausbildung zur Verf├╝gung. Davon legen sie 98 Euro auf die Seite. Vier von f├╝nf der Befragten legen regelm├Ą├čig Geld zur├╝ck, wobei M├Ąnner mit 112 Euro mehr sparen als Frauen mit durchschnittlich 86 Euro.

Die beliebteste Anlageform sind Spareinlagen (Sparcard, Sparbuch, Sparplan), die 66% der Befragten haben. Mit etwas gr├Â├čerem Abstand folgen das Tagesgeldkonto (34%), Bausparen (25%), Riester-Rente (15%) und Lebensversicherung (11%).

Die meisten jungen Menschen (jeder Zweite) sparen um sich konkrete W├╝nsche erf├╝llen zu k├Ânnen, wie zum Beispiel den F├╝hrerschein, ein Auto oder eine Reise. Jeder Dritte bewahrt sein Geld f├╝r Studium, Ausbildung oder Praktika auf und jeder Vierte f├╝r seine Altersvorsorge. Ein ├╝berraschend vorbildliches Ergebnis!

Finanzen, Sparen ,