Home > Banken, Tagesgeld > Bank of Scotland erhöht noch einmal die Zinsen auf das Tagesgeld

Bank of Scotland erhöht noch einmal die Zinsen auf das Tagesgeld

Momentan ist wenigstens ein kleiner Lichtschein am Horizont bei den Tagesgeldzinsen zu erkennen. Ein paar wenige Banken haben in den letzten Wochen ihre Zinsen ein wenig angehoben. Darunter auch die Bank of Scotland, die Mitte Juli von 2,00 % auf 2,10% p.a. hochging.

Nun, knapp einen Monat, später, wurden die Konditionen auf das Tagesgeldkonto noch einmal verbessert: Seit letztem Donnerstag, den 12.8., gibt es bei der Bank of Scotland 2,20% Zinsen. Damit gehört das Konto zu den besten seiner Art in Deutschland.

Zudem gibt es hier keine fr√ľhe Zinsstaffelung wie bei anderen Banken. Die 2,20% gelten f√ľr die gesamte Einlage. Erst ab einem Kapital von 500.000 Euro muss man mit einem ver√§nderten Zins rechnen.

Eröffnet man ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland erhält man ein Startguthaben von inzwischen 30 Euro. Auch dieses Angebot wurde verlängert und zwar bis zum 30.9.2010. Aktuell wirklich kein schlechtes Angebot!

Banken, Tagesgeld , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks