Home > Banken, Finanzen > Das Ende der noa Bank – Was passiert mit dem Kapital der Anleger?

Das Ende der noa Bank – Was passiert mit dem Kapital der Anleger?

Es war eine schöne Idee, die am Ende leider nicht realisiert werden konnte. Vor gut einem Jahr hatte sich die noa Bank gegründet. Nach der Finanzkrise wollten sie alles anders machen: Die Anleger sollten selbst bestimmen, was mit ihrem Geld geschieht. Dabei wollte man sich nicht dem normalen Markt unterwerfen, sondern in ethische und soziale Projekte aus den Kategorien „Region, Leben, Planet und Kultur“ investieren.

Nach nur einem Jahr ist dieser Traum ausgeträumt: Die BaFin hat die noa Bank geschlossen. Bleibt natürlich für die rund 15.000 Kunden die Frage, was mit ihrem Geld geschieht.

GĂĽnstige Zinsen wie 2,20% auf das Tagesgeld oder 3,50% auf das Festgeld konnten schnell viele Kunden locken, die der Bank satte 300 Millionen Euro an Einlagen sicherten. Schnell setzte jedoch Ăśberforderung ein: 70 Millionen Euro Anlage wurden durch nur 5,6 Millionen Euro Eigenmittel abgesichert. AuĂźerdem waren zu wenig Kredite vergeben worden, als dass man die hohen Zinsen der Kunden decken konnte. Die Entwicklung erfolgte zu langsam.

Am Ende versuchte man sogar nun doch noch an den Markt zu gehen und nur einen Teil des Geldes in die versprochenen sozialen Projekte anzulegen. Bereits im Juni untersagte die BaFin der noa Bank neue Kundengelder aufzunehmen und neue Kredite zu vergeben. Auch das Absenken der Zinsen half nichts mehr: Die BaFin hat die noa Bank geschlossen.

Von manchen Seiten wurden dabei auch Stimmen laut, dass die noa Bank nie eine Chance hatte, da die GroĂźbanken massiven Durck auf die BaFin ausgeĂĽbt haben sollen…

Jedenfalls werden die nächsten Wochen für die Kunden der noa Bank eine kleine Zitterpartie. Natürlich unterliegt die noa Bank der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken. Beim Einlagensicherungsfonds der privaten Banken machte sie jedoch nicht mit. Das heißt konkret, dass 50.000 Euro pro Kunden sicher sind. Die Betroffenen müssen sich allerdings wohl einige Zeit gedulden bis sie das Geld erhalten. Für alle Spar- und Anlagebeträge, die darüber liegen, ist die Situation noch ungewiss.

Banken, Finanzen , , , ,