Home > Banken > Kundenbeschwerden bei privaten Banken auf Rekordstand

Kundenbeschwerden bei privaten Banken auf Rekordstand

Seit 1992 gibt es das Kunden-Beschwerdeverfahren. Hierbei k√ľmmern sich unabh√§ngige Ombudsleute, meist ehemalige Richter oder Beamte, um Schlichtung von Streitigkeiten zwischen Kunden und privaten Banken. Nun wurden die aktuellen Beschwerdezahlen vorgelegt, die den Banken Grund zur Sorge bieten.

Noch nie war die Anzahl der Beschwerden bei der Schlichtungsstelle der privaten Banken so hoch. Im Vergleich zum Jahr 2008 stiegen die Zahlen von 4.800 auf 6.500 Kundenbeschwerden 2009 an, eine Erhöhung um 35%!

Leider schieben die Banken dies mal wieder alleine auf die Finanzkrise und nicht auf ihre eigenen Beratungsmethoden. Laut dem Bundesverband deutscher Banken sei die Beratung besser geworden. Die Stiftung Warentest war da jedoch ganz anderer Meinung.

Kunden einer Privatbank, die eine Beschwerde vorbringen wollen, sollten den Sachverhalt schriftlich festhalten und samt Kopien der notwendigen Unterlagen an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken, Postfach 040307, 10062 Berlin schicken. Ach ja, das Schlichtungsverfahren ist √ľbrigens kostenlos.

Banken , , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks