Home > Finanzen > ArmutsgefÀhrdung in Deutschland steigt an

ArmutsgefÀhrdung in Deutschland steigt an

Im Jahr 2009 waren laut dem Statistischen Bundesamt ganze 14,6% der Deutschen von Armut bedroht. Dies waren 0,2 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Experten befĂŒrchten jedoch, dass diese Tendenz in den nĂ€chsten Jahren immer weiter ansteigen wird.

Dabei stuften die Statistiker alle BundesbĂŒrger als „armutsgefĂ€hrdet“ ein, die von weniger als 60% des mittleren Einkommens leben mĂŒssen: Bei Alleinstehenden entspricht dies derzeit 801 Euro monatlich, bei Familien mit zwei Kindern 1.683 Euro.

Deutlich ist bei diesen Zahlen auch ein Unterschied zwischen alten und neuen BundeslĂ€ndern: Im letzten Jahr war in den neuen LĂ€ndern und Berlin knapp jeder FĂŒnfte von Armut bedroht, in den alten LĂ€ndern lag dieser Wert lediglich bei 13%.

Finanzen ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks