Home > Finanzen > Studie: Immer mehr Menschen nutzen das Internet f√ľr Finanzfragen

Studie: Immer mehr Menschen nutzen das Internet f√ľr Finanzfragen

Bei den meisten Studien zum Thema Online-Banking und Co. wurden bisher nur die Anzahl der Vertragsabschl√ľsse und eigentliche Nutzung ber√ľcksichtigt. Eine neue Studie, die gemeinsam von Deutscher Bank Research, der Gesellschaft f√ľr Konsumforschung (GfK) und Google durchgef√ľhrt wurde, ber√ľcksichtigt dabei nun auch das Internet als Informationsquelle.

Demnach nutzen immer mehr Menschen das Internet f√ľr alle Fragen rund um das Thema Finanzen. In den letzten f√ľnf Jahren sei der Anteil des Online-Kanals bei Neugesch√§ften um 60% in die H√∂he geschossen. Jeder zweite Deutsche informiert sich vor einem Neuabschluss im Internet.

Im vergangenen Jahr wurden 11% aller Finanzverträge online abgeschlossen, 80% beim Bankberater in der Filiale selbst und der kleine Rest schriftlich oder telefonisch. Experten gehen jedoch davon aus, dass die Online-Verträge in den nächsten Jahren zunehmen werden.

Vor allem in Sachen Informationen ist das Internet f√ľr die meisten Menschen unverzichtbar. Noch nie hatten die Menschen die M√∂glichkeit selbst solche umfassenden Recherchen zu Finanzfragen anzustellen. Dies ist eindeutig ein Schritt in die richtige Richtung, so dass Kunden den Beratern nicht immer blind vertrauen m√ľssen.

Finanzen , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks