Home > Kreditkarten > Die ADAC-Kreditkarte im Schnelltest der Stiftung Warentest

Die ADAC-Kreditkarte im Schnelltest der Stiftung Warentest

Vor ein paar Wochen hat der ADAC sein Kreditkartenprogramm erneuert und erweitert. Mitglieder des Automobilclubs können ab jetzt auch eine Prepaidkreditkarte nutzen, die in Zusammenarbeit mit der Landesbank Berlin herausgegeben wird. Die Stiftung Warentest hat die sogenannte Clubmobilkarte einem Schnelltest unterzogen.

Die Visa-Karte kostet 19 Euro im Jahr. Daf√ľr kann man damit weltweit zahlen und Geld abheben. Vor dem Einsatz muss man sie mit einem Guthaben aufladen. Vorteile sehen die Tester vor allem darin, dass das Geldabheben am Automaten im Ausland komplett kostenlos ist. Das Guthaben auf der Karte ist mit 0,5% verzinst und auf jede Tankrechnung gibt es 1% Rabatt (jedoch h√∂chstens 25 Euro im Jahr).

Als Nachteil wurde lediglich bewertet, dass die Kreditkarte nur f√ľr ADAC-Mitglieder ist und dass man sie nicht an Terminals ohne Magnetstreifenleser einsetzen kann.

Alles in allem f√§llt das Fazit der Tester sehr positiv aus. Vor allem f√ľr ADAC-Mitglieder, die viel im Ausland unterwegs sind und auch dementsprechend viel Autofahren lohnt sie sich, da man die 19 Euro Jahresgeb√ľhr durch den Tankrabatt wieder hereinholen k√∂nne.

Kreditkarten , , ,