Home > Ölpreis > Heizölpreis zum Jahresende auf Höchststand

Heizölpreis zum Jahresende auf Höchststand

cc by wikimedia/ Wusel007

cc by wikimedia/ Wusel007

Die letzten Wochen waren durch Schnee, Eis und anhaltende Minustemperaturen geprĂ€gt. Langsam wird es nun zum GlĂŒck wieder etwas milder, doch Meteorologen rechnen schon bald wieder mit einer nĂ€chsten KĂ€ltewelle. Mit den eisigen Temperaturen steigt auch wieder die Nachfrage nach Heizöl.

Diese liegt in diesem Winter Medienberichten zufolge rund 20% höher als bei eher mittelkalten Wintern. Viele Haushalte bestellen also mehr Heizöl als eigentlich eingeplant. Dabei haben solche, die nicht rechtzeitig vorgesorgt haben meist das Nachsehen:

Zum Jahresende befand sich der Preis fĂŒr Heizöl auf einem Rekordhoch. Rund 77 Euro kosteten im bundesweiten Schnitt100 Liter Heizöl bei einer Abnahme von 3.000 Litern, 15 Euro mehr als noch zum Jahresende 2009. Bis jetzt sind die Preise nur minimal gesunken.

Im Dezember hatten die Rohölpreise die Marke von 90 Euro pro Barrel (150 l) ĂŒberschritten. Dies machte Produkte wie Diesel, Benzin oder Heizöl natĂŒrlich dementsprechend teuer. Hoffen wir, dass dieser Winter nicht so lange dauert, wie der im letzten Jahr!

Ölpreis , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks