Home > Finanzen, GeldKarte > Geb├╝hren am Geldautomaten: ING Diba mit Preisradar

Geb├╝hren am Geldautomaten: ING Diba mit Preisradar

cc by wikimedia/ R├╝diger W├Âlk

cc by wikimedia/ R├╝diger W├Âlk

Seit dem 15 Januar scheint der Streit um die Abhebegeb├╝hr an Fremdautomaten zumindest teilweise beigelegt. Seit diesem Tag werden n├Ąmlich die Geb├╝hren, die f├╝r das Geldabheben an fremden Automaten f├Ąllig werden, entweder auf dem Bildschirm oder als ├ťbergangsl├Âsung auf einem Aufkleber angezeigt. Die Privatbanken verlangen dabei einheitlich von Fremdkunden 1,95 Euro. Die Volksbanken und Sparkassen wollen meist mehr daf├╝r haben und haben auch noch keinen einheitlichen Satz.

Die Direktbank ING Diba m├Âchte nun ein bisschen Licht ins Automatenchaos bringen und setzt dabei auf die Mithilfe der Internetgemeinde. Auf ihrem Verbraucherportal finanzversteher.de hat die Bank einen Preisradar eingerichtet. Auf einer interaktiven Deutschlandkarte sind momentan ├╝ber 30.000 Geldautomaten eingezeichnet. Diese sollen nach und nach mehr werden, denn die User k├Ânnen neue Automaten eintragen oder aber die Geb├╝hren f├╝r schon bestehende eintragen.

So soll eine ├ťbersicht ├╝ber die Geb├╝hren in der N├Ąhe entstehen. Noch funktioniert nicht alles. So stimmen manche Standorte noch nicht ganz genau, aber das wird sich sicherlich mit wachsender Teilnahme noch ├Ąndern. Bleibt nur abzuwarten, wie schnell die Nutzer auf sich ├Ąndernde Geb├╝hren reagieren. Grunds├Ątzlich ein guter Ansatz, der noch mit ein paar Kinderkrankheiten, wie das immer so am Anfang ist, zu k├Ąmpfen hat.

Finanzen, GeldKarte , , , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks