Home > Finanzen > Geschäftsdokumente: Wie lange muss ich was aufheben?

Geschäftsdokumente: Wie lange muss ich was aufheben?

cc by wikimedia/ Stilfehler

cc by wikimedia/ Stilfehler

Als Unternehmer sieht man sich stets mit einer F√ľlle von Papierkram konfrontiert. Bei vielen dieser Dokumente hat man das Gef√ľhl, das man sie eigentlich nicht mehr braucht und am liebsten w√ľrde man sie alle ausmisten. Hierbei sollte man aufpassen, denn zur Aufbewahrung von gesch√§ftlichen Unterlagen gibt es bestimmte Fristen, die man unbedingt einhalten sollte, falls man mit Finanzamt und Co. keinen √Ąrger haben m√∂chte.

Wie lange muss ich nun also welche Dokumente aufbewahren? Alle B√ľcher wie Bilanzen, Gesch√§ftsb√ľcher oder Inventare m√ľssen zehn Jahre lang aufgehoben werden. Dies gilt auch f√ľr digitale Aufzeichnungen. Man kann also momentan nur alle B√ľcher wegwerfen, die bis zum 31. Dezember 2000 oder fr√ľher aufgestellt wurden.

Es gibt sogar eine Frist f√ľr Handels- und Gesch√§ftsbriefe und deren Durchschriften, egal ob versandt oder empfangen. Diese m√ľssen sechs Jahre lang im Archiv bleiben. Aktuell d√ľrfen also alle vernichtet werden, die bis zum 31. Dezember 2004 oder fr√ľher verschickt wurden.

Finanzen , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks