Home > Finanzen, Fonds > Initiative der Fondsgesellschaften: Gef√ľhle bei Geldanlage hinderlich

Initiative der Fondsgesellschaften: Gef√ľhle bei Geldanlage hinderlich

cc by wikimedia/ Dontworry

cc by wikimedia/ Dontworry

Immer noch zeigen sich viele Anleger von der Finanz- und Wirtschaftskrise verunsichert. Die Fondsgesellschaften versuchen daher momentan mit etlichen Mitteln diese Form der Geldanlage wieder attraktiver zu machen. So r√§t aktuell die Initiative ‚ÄěFinanzwissen f√ľr alle‚Äú dazu, sich bei der Anlage nicht von Emotionen leiten zu lassen.

Gef√ľhle seien bei solch einem Thema nur hinderlich. In der Finanzkrise h√§tten 1,4 Millionen Deutsche sich aus der blo√üen Angst vor Verlusten von ihren Anteilen an Misch- und Aktienfonds getrennt. Inzwischen habe sich jedoch die Lage ge√§ndert und nach seinem Tiefstand im M√§rz 2009 habe der DAX um mehr als 100 Prozent zugelegt.

Langfristiges Denken und das m√∂glichst breite Verteilen des Risikos, sorge auch bei zwischenzeitlichen Verlusten f√ľr gute Rendite. Bei hohen Renditeerwartungen solle man jedoch vorsichtig sein. Noch scheuen viele Anleger den (Wieder-)Einstieg, da sie vor einem erneuten Einbruch des Kurses Angst h√§tten. Warte man jedoch zu lange, w√ľrde sich die Ausgangsposition verschlechtern.

Finanzen, Fonds , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks