Home > Finanzen, Rente, Riester > DGB fordert Abschaffung der Abschläge bei Erwerbsminderungsrente

DGB fordert Abschaffung der Abschläge bei Erwerbsminderungsrente

cc by flickr/ schnaars

cc by flickr/ schnaars

Laut einer Prognose der Bundesregierung soll die Kaufkraft der Rentner bis zum Jahr 2013 sp√ľrbar zur√ľckgehen. Dies liegt f√ľr viele zum einen an der Rentenentwicklung, aber auch daran dass immer mehr Menschen das gesetzliche Rentenalter nicht mehr im Beruf erreichen k√∂nnen und daher fr√ľher in Rente gehen. Dabei m√ľssen sie meiste hohe Abschl√§ge hinnehmen.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert nun in diesem Zusammenhang die Abschl√§ge der Erwerbsminderungsrente, die aktuell bis zu 10,8% betragen k√∂nnen, abzuschaffen. Menschen, die aufgrund von Krankheit oder der schlechten Situation des Arbeitsmarkt gezwungen sind, vorzeitig in Rente zu gehen, d√ľrften nicht mehr durch eine Verminderung bestraft werden.

Der Sozialverband VdK verlangte die R√ľckkehr zur dynamischen Rente. Die Renten m√ľssten wieder direkt und ohne Abz√ľge an Lohn- und K√ľrzungsfaktoren gekoppelt werden. Es entflammt also immer mehr Kritik an der aktuellen Rentenpolitik.

Finanzen, Rente, Riester , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. 7. März 2011, 12:39 | #1