Home > Finanzen, Rohstoffe, Strom & Gas > Solarstromförderung sinkt ab diesem Sommer erneut

Solarstromförderung sinkt ab diesem Sommer erneut

cc by flickr/ Stormcloud1001

cc by flickr/ Stormcloud1001

Die Gewinnung erneuerbarer Energien wird staatlich gef√∂rdert. So erh√§lt der Produzent f√ľr jede Kilowattstunde, die er ins deutsche Netz einspeist, eine sogenannte Einspeiseverg√ľtung. Diese F√∂rderung wird √ľber eine Umlage finanziert, die alle Stromkunden gemeinsam durch ihre Stromrechnung zahlen.

Eigentlich sollte diese Solarstromf√∂rderung erst zum 1. Januar das n√§chste Mal wieder sinken. Nun hat der Bund jedoch beschlossen bereits am 1. Juli dieses Jahres die Subventionen f√ľr Photovoltaikanlagen zur√ľckzufahren.

Im Sommer k√∂nnte demnach diese F√∂rderung um bis zu 15% sinken, je nachdem wie stark der Ausbau der Solarenergie in den kommenden Monaten voranschreitet. Die geplanten K√ľrzungen zum Jahreswechsel werden trotzdem beibehalten, so dass in nicht einmal einem Jahr die F√∂rderung um bis zu 24% geringer ausfallen wird.

Wer also die Anschaffung einer Photovoltaikanlage plant, sollte dies noch vor dem 1. Juli tun, denn Betreibern von solchen Anlagen werden die F√∂rderungss√§tze, die zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme g√ľltig waren, f√ľr 20 Jahre garantiert. Bereits beim letzten Herabsenken der Subventionen kam es zu einem kleinen Boom beim Bau von Solaranlagen. Experten gehen davon aus, dass es in diesem Jahr √§hnlich laufen wird.

Finanzen, Rohstoffe, Strom & Gas , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. 7. März 2011, 12:35 | #1