Home > Immobilien, Rohstoffe, Strom & Gas > Heizkosten im letzten Jahr massiv gestiegen – Energiesanierung wird wieder gefördert

Heizkosten im letzten Jahr massiv gestiegen – Energiesanierung wird wieder gefördert

cc by geograph/ Alex Mcnaughton

cc by geograph/ Alex Mcnaughton

Die meisten Verbraucher, die in den letzten Wochen ihre Jahresendabrechnungen bekommen haben, dĂĽrften bei den Heizkosten nicht schlecht gestaunt haben. Besonders dieser Posten hat im letzten Jahr preislich angezogen und die meisten mĂĽssen viel nachzahlen. Durchchnittlich stiegen die Heizkosten fĂĽr das Jahr 2010 um ganze 25%.

Grund dafür sind vor allem die vielen Wintertage. Wer auf Dauer nicht mehr so stark von solchen Schwankungen betroffen sein und vor allem seine Kosten dauerhaft reduzieren möchte, der müsse laut Experten sein Eigenheim energetisch sanieren. Bei älteren Häusern ließe sich so der Energieverbrauch um bis zu 70% senken.

Seit vergangener Woche vergibt die Förderbank KfW dafür auch wieder Zuschüsse. Seit August 2010 war dieses Förderungsprogramm ausgesetzt, nun werden Modernisierungen, durch die der Energieverbrauch deutlich sinkt, wieder unterstützt. Bei der KfW-Förderung haben Hausbesitzer die Wahl zwischen günstigen Krediten mit Zinssätzen, die aktuell zwischen 2,57 und 3,03% liegen, oder direkten Investitionszuschüssen von bis zu 2.500 Euro. Die Anforderungen an die Sanierung sind in diesem Jahr anspruchsvoller als noch im Jahr davor.

Immobilien, Rohstoffe, Strom & Gas , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. 7. März 2011, 12:38 | #1