Home > Steuern > Gesetzliche Neuerung: Paare m├╝ssen mit hohen Nachzahlungen bei der Steuer rechnen

Gesetzliche Neuerung: Paare m├╝ssen mit hohen Nachzahlungen bei der Steuer rechnen

cc by geograph/ Eugene Birchall

cc by geograph/ Eugene Birchall

Aufgrund der gesetzlichen Neuerung bei der steuerlichen Ber├╝cksichtigung von Kranken- und Pflegeversicherungsbeitr├Ągen und den Beitr├Ągen f├╝r die sonstige Vorsorge m├╝ssen Ehepaare f├╝r das Jahr 2010 mit hohen Nachzahlungen rechnen. Besonders betroffen sind dabei, laut dem Verband Neue Vereinigte Lohnsteuerhilfe in Berlin, Paare mit der Steuerklassenkombination III und V.

Der Arbeitgeber hat f├╝r das vergangene Jahr zum ersten Mal die sogenannte Vorsorgepauschale angesetzt, was den monatlichen Lohnsteuerabzug verringerte. F├╝r Ehepaare mit den Steuerklassen III und V ist dies aber gar nicht von Vorteil. Ihre Vorauszahlungen fallen meist eh zu niedrig aus, so dass die neue Berechnungsmethode zu hohen Beitr├Ągen f├╝hren kann.

Im vorherigen Jahr sei in vielen F├Ąllen die Nachzahlung um ein Drittel geringer ausgefallen als f├╝r 2010. Zus├Ątzlich m├╝ssten viele doppelt zahlen, da das Finanzamt zum Nachzahlungebescheid gerne auch einen Vorzahlungsbescheid verschickt um Nachzahlungen im Folgejahr zu vermeiden.

Steuern ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks