Home > Finanzen, Kreditkarten > Visa will eigenen Bezahldienst einrichten

Visa will eigenen Bezahldienst einrichten

cc by flickr/ Fosforix

cc by flickr/ Fosforix

Die Ebay-Tochter Paypal ist weltweit der gr√∂√üte Online-Bezahldienst. Nach eigenen Angaben setzen √ľber 94 Millionen Kontoinhaber auf diese M√∂glichkeit des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Doch die Konkurrenz schl√§ft wie immer nicht. Nun macht sich das Kreditkartenunternehmen Visa auf, seinen eigenen Bezahldienst einzurichten.

Offenbar wird es damit m√∂glich sein, bargeldlos Geld auf Kredit- oder Debitkartenkonten zu √ľberweisen, was √ľber die bisherigen Funktionen der Visa-Karten weit hinaus geht. Diese Transfers zwischen Karteninhabern sollen √ľber das globale Datennetzwerk VisaNet laufen. Man habe bereits entsprechende Vereinbarungen mit Spezialisten in Sachen elektronischer √úberweisungen. Die Rede ist dabei von den Firmen Cashedge und Fiserv.

Genaue Details wurden bisher aber noch nicht bekannt gegeben. So ist bis jetzt unklar, welche Geb√ľhren dem Karteninhaber f√ľr die Nutzung des neuen Dienstes bl√ľhen oder welche Banken und anderen Kreditkartenunternehmen an dem Service teilnehmen. Mal sehen, ob Paypal diese Konkurrenz wirklich f√ľrchten muss.

Finanzen, Kreditkarten , , ,