Home > Kreditkarten > Datenklau im Playstation Network: Sony gibt Entwarnung f├╝r Kreditkarten-Kunden

Datenklau im Playstation Network: Sony gibt Entwarnung f├╝r Kreditkarten-Kunden

cc by wikimedia/ Lotus Head

cc by wikimedia/ Lotus Head

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass durch einen Hackerangriff auf Sony die Daten von rund 70 Millionen Mitgliedern des Playstation Networks gestohlen wurden. Darunter sind neben pers├Ânlichen Angaben auch die Kreditkarten-Daten. Nun geben die ersten Kreditkartenunternehmen Entwarnung. Man k├Ânne aktuell keine Hinweise auf den Missbrauch der Kreditkarten-Daten finden.

Zudem raten die Unternehmen den Kunden nicht sofort die Kreditkarte sperren zu lassen. Es scheint so zu sein, dass die Hacker nicht an die dreistelligen Pr├╝fziffern gekommen sind. Doch nat├╝rlich schlie├čt dies Zufallstreffer immer noch nicht aus.

Die Kreditkartenfirmen teilten zudem mit, dass sie in solchen F├Ąllen wie diesem den Zahlungsverkehr genau beobachten w├╝rden. Ver├Ąndere sich das Verhalten eines Karteninhabers schlagartig, w├╝rde die betroffene Bank einen Hinweis erhalten. Sollten sich doch noch Betrugsf├Ąlle mit Sony-Daten abzeichnen, k├Ânnten die Unternehmen anonymisiert alle Zahlungen an Playstation Network ausfindig machen. Diese Daten leite man weiter an die Banken und diese entscheiden dann, ob eine Sperrung sinnvoll ist oder nicht. Grunds├Ątzlich kommen f├╝r Sch├Ąden dieser Art die Banken auf, so dass Kunden in diesem Bereich keine Angst haben m├╝ssten.

Kreditkarten , , ,