Home > Finanzen > Stiftung Warentest: Direktdepots im Test

Stiftung Warentest: Direktdepots im Test

cc by flickr/ Public Domain Photos

cc by flickr/ Public Domain Photos

F√ľr die Maiausgabe der Zeitschrift ‚ÄěFinanztest‚Äú hat die Stiftung Warentest anhand von zwei Musterf√§llen Internetdepots-Angebote miteinander verglichen. Dabei zeigten sich vor allem zwei Tendenzen.

Der erste Modellfall war ein kleines Depot mit 7.000 Euro durchschnittlichem Volumen und 10 Orders à 1.750 Euro. Beim zweiten Fall ging es um ein großes Depot mit 153.000 Euro durchschnittlichem Volumen und 50 Orders à 12.750 Euro.

In dem Test zeigte sich deutlich, dass die Hausbanken oft hohe Geb√ľhren verlangen, besonders, wenn die Orders offline vorgenommen werden. So raten die Tester den Kunden bei der Wahl des g√ľnstigsten Angebots zu folgender Unterscheidung: F√ľhrt man nur wenige Orders im Jahr zu, sollte man vor allem auf g√ľnstige Depotgeb√ľhren setzen, t√§tigt man dagegen viele, macht man seine Wahl am besten an den Orderkosten fest.

Finanzen , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks