Home > Steuern > Fristverl√§ngerung f√ľr die Steuererkl√§rung 2010?

Fristverl√§ngerung f√ľr die Steuererkl√§rung 2010?

cc by flickr/ kozumel

cc by flickr/ kozumel

Der Countdown l√§uft. Alle, die zur Abgabe einer Einkommenssteuererkl√§rung verpflichtet sind, m√ľssen diese bis zum 31. Mai beim Finanzamt abgegeben haben. Obwohl man dies eigentlich seit Anfang des Jahres wei√ü, gibt es aktuell garantiert so manch einen, dem trotzdem die Zeit im Nacken sitzt. Wer jetzt schon wei√ü, dass er es nicht bis zum Ende des Monats schaffen wird, kann eine Fristverl√§ngerung beim Finanzamt beantragen.

Diese muss rechtzeitig und in schriftlicher Form gestellt werden. In der Regel reicht ein kurzes Schreiben an das zust√§ndige Finanzamt aus. Darin sollte man zum einen eine Begr√ľndung geben, warum man den Termin nicht einhalten kann, und zum anderen ist es ratsam anzugeben, bis wann man die Erkl√§rung nachreichen wird.

Normalerweise muss das Finanzamt die Verl√§ngerung genehmigen, doch √§u√üert es sich h√§ufig dazu nicht direkt, sondern akzeptiert es stillschweigend. Der Bund der Steuerzahler r√§t daher dazu auf Nummer sicher zu gehen und folgenden Passus in sein Schreiben aufzunehmen: ‚ÄěSollte ich nichts von Ihnen h√∂ren, gehe ich davon aus, dass die Fristverl√§ngerung stillschweigend gew√§hrt wurde.‚Äú

Steuern , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks