Home > Kredite > Finanzierung per Kredit: Ratenkredit, Rahmenkredit, Dispokredit

Finanzierung per Kredit: Ratenkredit, Rahmenkredit, Dispokredit

Rahmenkredit

Rahmenkredit

Wenn man sich einen bestimmten Wunsch erf├╝llen will und gerade nicht so viel Geld auf seinem Sparbuch hat, der kann heute auf die Vielfalt der verschiedensten Kreditformen zur├╝ckgreifen, um sich seinen Wunsch zu erf├╝llen. Welche Kreditform man auch w├Ąhlt, es lohnt sich auf jeden Fall die verschiedensten Angebote mit einem Kreditvergleich zu ├╝berpr├╝fen.

Der klassische Kredit ist der Ratenkredit. Dabei wird ein bestimmter Betrag an eine Privatperson ausbezahlt, die diesen anschlie├čend in monatlichen Raten mit gleich bleibendem Zinssatz den Kredit zur├╝ckbezahlt. Der Ratenkredit wird bereits seit 1950 von den heimischen Banken angeboten und ben├Âtigt keine besonderen Sicherstellungen ben├Âtigt. Normalerweise reicht f├╝r den Ratenkredit das Vorweisen der letzten Lohn- und Gehaltsabrechnungen aus. Die Zinsen liegen bei dieser Kreditform h├Âher als bei einer Baufinanzierung, sind aber niederer als bei dem Dispositionskredit und eignen sich daher auch f├╝r kleinere Kreditbetr├Ąge. ├ťblicherweise bewegt sich ein Ratenkredit zwischen 1.000 und 75.000 Euro und wird in maximal 84 Monaten zur├╝ckbezahlt.

Neben dem Ratenkredit gibt es noch dem Rahmenkredit, der aber nur f├╝r kurzfristige Investitionen in Anspruch genommen werden und innerhalb weniger Monate zur├╝ckbezahlt werden sollte. Der Rahmenkredit ist ein erweiterter ├ťberziehungskredit, der bei jeder Bank unter einem anderen Namen verkauft wird. Diese Kreditform eignet sich vor allem f├╝r zahlungssichere Personen, die kurzfristig eine hohe Investition t├Ątigen wollen. Es gibt keine festgelegten monatlichen R├╝ckzahlungsbetr├Ąge, sondern nur einen bestimmten R├╝ckf├╝hrungstag, bis zu dem die Summe abgedeckt werden muss. Die Zinsen sind variabel und werden regelm├Ą├čig dem Zinsmarkt angepasst. Dadurch kommt es zu hohen Zinsschwankungen und bei fehlender Liquidit├Ąt entstehen Zahlungsprobleme und ist daher nicht vor jeden geeignet.

Der Dispositionskredit oder Dispokredit stellt die teuerste M├Âglichkeit eines kurzfristigen Darlehens dar. Hierbei r├Ąumen die Banken den Kunden einen vertraglich festgelegten ├ťberziehungsrahmen f├╝r ihr Konto ein. Der Dispokredit ist ein vertraglich unbegrenzter Kredit und von den Banken werden nur die Zinsen f├╝r die ├ťberziehung in Rechnung gestellt, es gibt aber keine Bearbeitungsgeb├╝hren. Die Zinsen werden t├Ąglich berechnet und an den Finanzmarkt angepasst. Dadurch ergeben sich hohe Zinsen, denn die Banken geben Zinssenkungen nur z├Âgerlich an ihre Kunden weiter. Der Dispokredit sollte nur f├╝r kurzfristige ├ťberziehungen verwendet werden, f├╝r l├Ąngerfristige Investitionen lohnt es sich eher einen Ratenkredit aufzunehmen.

Diese drei der gebr├Ąuchlichsten Kreditformen zeigen, dass es relativ einfach m├Âglich ist sich einen Wunsch zu erf├╝llen oder die notwendigen Reparaturen durchf├╝hren zu lassen. Vor der Aufnahme des Kredites sollte man aber einen Vergleich der verschiedenen Kredite vornehmen, da es sehr unterschiedliche Konditionen gibt. Besonders einfach ist ein Kreditvergleich online m├Âglich und man kann anschlie├čend bei den meisten Banken den Antrag sofort einbringen und erh├Ąlt innerhalb weniger Tage Auskunft ob der Kredit erteilt wird.

Kredite , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks