Home > √Ėlpreis > Gas wird erneut teurer

Gas wird erneut teurer

cc by flickr/ loop_oh

cc by flickr/ loop_oh

Man ist es inzwischen ja fast schon gew√∂hnt, dass die Preise f√ľr Gas und Strom weiter und weiter steigen. Auch zu diesem Herbst hin werden wieder etliche Gasversorger ihre Preise erh√∂hen. Am Mittwoch teilte das Verbraucherportal Verivox mit, dass 90 Gasversorger zum August und September Preiserh√∂hungen angek√ľndigt h√§tten. Diese w√ľrden im Schnitt bei elf Prozent liegen.

F√ľr einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Gasverbrauch von rund 20.000 Kilowattstunden bedeute dies eine zus√§tzliche Belastung von 133 Euro j√§hrlich. Begr√ľndet werden die Erh√∂hungen von den Versorgern wieder einmal durch die angestiegenen Beschaffungskosten.

Schon l√§nger werfen Kritiker den Gaskonzernen vor, dass die Anpassungen immer nach oben gingen und dass die extra Gewinne abgesch√∂pft werden. Nach einer freiwilligen Absprache der Branche orientieren sich die Gaspreise im Wesentlichen am √Ėlpreis. Dies kann man selbst im Alltag beobachten: Wird Benzin an den Tankstellen √ľber einen l√§ngeren Zeitraum immer teurer, kann man sich sicher sein, dass die Gaspreise folgen werden.

Zusätzlich werfen Kritiker den Konzernen eine zu geringe Transparenz vor. Verbraucher können im Falle einer Preiserhöhung reagieren und den Anbieter wechseln. Dazu lohnt sich ein genauer Preisvergleich im Internet wie beispielsweise auf Verivox.de.

√Ėlpreis , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks