Home > Versicherung > Private Krankenversicherungen im Vergleich

Private Krankenversicherungen im Vergleich

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherungen sind auf dem Markt der Krankenversicherung das, was der Mercedes unter den Autos ist ‚Äď Qualit√§t, Luxus und beste Sicherheit. Allerdings unterscheiden sich die privaten Krankenversicherungen in einem wichtigen Punkt von diesem Vergleich: Sie sind keineswegs so viel teurer, wie es der Mercedes im Vergleich zu einem Opel oder Ford ist. Die privaten Krankenversicherungen befinden sich viel mehr in einem harten Wettbewerb, der st√§ndig dazu f√ľhrt, dass die Versicherer ihre Beitr√§ge sehr niedrig halten m√ľssen. Nur so k√∂nnen Sie √ľberhaupt neue Kunden gewinnen und riskieren dar√ľber hinaus nicht, dass die alten Kunden zu einem Konkurrenten wechseln. Nat√ľrlich sind die Preise trotzdem etwas teurer, daf√ľr bieten Ihnen die privaten Versicherungen aber auch das, was Ihnen die gesetzlichen Versicherungen schon lange nicht mehr bieten k√∂nnen: beste Qualit√§t, die neuesten Behandlungsweisen und eine Behandlung immer dann wenn diese sinnvoll erscheint und nicht erst wenn es absolut notwendig ist.

Die private Krankenversicherung ‚Äď hohe Qualit√§t, hohe Konkurrenz
Vor allem der hohen Konkurrenz ist es geschuldet, dass die Versicherer immer neue Mittel und Wege finden (m√ľssen), um neue Kunden zu gewinnen und gleichzeitig die alten Kunden nicht zu verlieren. Die privaten Krankenversicherer setzen deshalb vor allem auf ein drei S√§ulen System.

Die erste S√§ule beschreibt den Gesundheitszustand und f√ľhrt dazu, dass anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung, Personen die selten krank sind und auch nicht unter chronischen Krankheiten leiden, besonders g√ľnstige Tarife bekommen. Vor allem f√ľr diese Personen lohnt sich also der Wechsel in die private Krankenversicherung, da die Beitr√§ge oft nicht mal h√∂her sind, als sie es bei der gesetzlichen Krankenversicherung sind.
Die zweite S√§ule ist ein Schutz vor der Altersarmut. Da das Gehalt mit dem Alter nicht mehr ansteigt, wird ein Teil Ihrer Beitr√§ge in jungen Jahren zur√ľckgelegt und angelegt, speziell um einen Anstieg von Beitr√§gen im Alter zu verhindern, oder sogar zu einer Absenkung der Beitr√§ge beitragen zu k√∂nnen. Auf diese Weise haben Sie vor allem dann Geld, wenn Sie die Zeit haben es zu genie√üen.

Die dritte S√§ule ist das allgemeine Anlageverfahren. Das hei√üt die Beitr√§ge aus jungen Jahren werden gespart und angelegt, um die h√∂heren Behandlungskosten im Alter finanzieren zu k√∂nnen. So sind Sie optimal gesch√ľtzt, ohne dass die Versicherung teurer wird. Probleme wie bei der gesetzlichen Kasse und ihrem Umlageverfahren sind deshalb nicht zu erwarten.

Ein Vergleich muss dennoch sein

Der Beitrag setzt sich aus den drei S√§ulen zusammen und wird f√ľr jeden Versicherten individuell berechnet. Ein private Krankenversicherung Vergleich im Internet zeigt Ihnen also h√∂chstens eine Tendenz. Sie sollten sich deshalb die besten 5 bis 10 Angebote heraussuchen und so schon einmal sicherstellen, dass Sie sich f√ľr g√ľnstige Versicherungen entschieden haben. Von diesen Versicherungen fordern Sie dann konkrete Angebote an. Erst wenn Sie diese miteinander verglichen haben, sollten Sie sich f√ľr einen Anbieter entscheiden.

Versicherung ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks