Home > Steuern > Neues Steuers├╝nder-Abkommen mit der Schweiz

Neues Steuers├╝nder-Abkommen mit der Schweiz

cc by flickr/ Last Hero

cc by flickr/ Last Hero

Vor einiger Zeit war es eines der gro├čen Themen in den Medien: Deutsche Fahnder haben CDs mit Daten ├╝ber Steuers├╝nder in der Schweiz und auch in Liechtenstein gekauft. Daraufhin bekamen etliche Angst und zeigten sich selbst an, zudem wurden entsprechende Ermittlungen gestartet, die zu Razzien f├╝hrten.

W├Ąhrend in Deutschland die Debatten dar├╝ber tobten, zeigten sich die Schweizer weniger erfreut. Inzwischen haben sich Deutschland und die Schweiz auf ein m├Âgliches Abkommen zum Thema Steuers├╝nder geeinigt, das jedoch noch von den Parlamenten und dem Bundesrat gebilligt werden muss. Durch diese Grundsatzvereinbarung wird Verm├Âgen, das im Nachbarland angelegt wird, pauschal versteuert. Gleichzeitig bleiben die Anleger selbst weiterhin anonym.

W├Ąhrend die einen eine Einigung begr├╝├čen, st├Â├čt dies bei anderen auf heftige Kritik. Die Bundesregierung w├╝rde damit Steuerflucht legalisieren. Zudem verk├╝ndete man, dass man in Zukunft auch keine Steuers├╝nder-CDs mehr kaufen w├╝rde. Aktuelle Ermittlungen w├╝rden aber nat├╝rlich fortgef├╝hrt. In diesem Zusammenhang wurde nun auch bekannt, dass die Bundesregierung bereits vor einiger Zeit eine weitere CD gekauft hat, bei der die entsprechenden Ermittlungen schon weit fortgeschritten seien.

Steuern , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks