Home > Finanzen > Vorsorgevollmacht: Wer regelt meine Angelegenheiten, wenn ich nicht mehr kann?

Vorsorgevollmacht: Wer regelt meine Angelegenheiten, wenn ich nicht mehr kann?

cc by flickr/ The Intrepid Traveler

cc by flickr/ The Intrepid Traveler

Nat√ľrlich gehen wir alle jeden Tag mit dem Bewusstsein durch das Leben, dass wir all unsere Angelegenheiten selbst regeln k√∂nnen. Diese F√§higkeiten spricht man meist erst alten oder sehr kranken Menschen ab, doch Fakt ist leider, dass jeder von uns tagt√§glich in einen Unfall oder eine sonstige ernste Situation verwickelt werden kann, bei der man am Ende wom√∂glich nicht mehr √ľber sein eigenes Leben entscheiden kann. Koma w√§re ein Beispiel f√ľr solch einen Fall.

Auch wenn es nat√ľrlich nicht sch√∂n ist, √ľber solche Eventualit√§ten nachzudenken, sollte man dies doch in einem ruhigen Moment tun und vor allem zur Sicherheit entsprechende Vorkehrungen treffen. Dazu geh√∂rt unter anderem eine sogenannte Vorsorgevollmacht. Diese ist auch schon in jungen Jahren wichtig, denn mit der Vollj√§hrigkeit endet das gesetzliche Vertretungsrecht der Eltern. Sie sind dann weder befugt gesundheitliche noch finanzielle Entscheidungen zu treffen.

F√§llt man also beispielsweise nach einem tragischen Unfall ins Koma und man hat vorher niemandem eine Vorsorgevollmacht erteilt, wird ein gerichtlicher Vertreter eingesetzt. Ein v√∂llig Fremder regelt also dann unter Umst√§nden alle meine Belange…

Im Internet findet man etliche Vordrucke f√ľr eine Vorsorgevollmacht, doch diese sind normalerweise sehr allgemein gehalten. Sie dienen als gute Basis und sollten unbedingt durch individuelle Angaben so genau wie m√∂glich erg√§nzt werden. Man keine seine Vollmacht einer Person √ľbertragen oder aber auch mehreren. Dies gilt f√ľr gesundheitliche Entscheidungen, aber auch f√ľr Finanz-, Immobilien- und Vertragsangelegenheiten. Ausgenommen sind Bereiche wie das Testament oder Eheschlie√üungen. Man kann die einzelnen Bereiche auch unter den Personen aufteilen. Wie man die Vollmacht dann am Ende umsetzt, liegt bei jedem selbst, wichtig ist nur sich einmal die Zeit zu nehmen und diese Dinge zu regeln.

Finanzen ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks