Home > Finanzen > Unverheiratete Paare: Lebensumstände vertraglich regeln

Unverheiratete Paare: Lebensumstände vertraglich regeln

cc by flickr/ mikebaird

cc by flickr/ mikebaird

Immer mehr Paare in Deutschland entscheiden sich f√ľr eine Lebensgemeinschaft ohne Trauschein. Dies hat viele Vorteile, aber leider auch gleicherma√üen viele Nachteile, denn egal wie lange man ein Paar ist bzw. war, vor dem Gesetz werden die wie zwei Fremde behandelt. Daher sollte man unbedingt bestimmte Lebensumst√§nde fr√ľhestm√∂glich vertraglich regeln.

Schon beim Zusammenziehen k√∂nnen die ersten Stolpersteine gelegt werden. Unterschreiben beide den Mietvertrag kann die Wohnung nur von beiden gek√ľndigt werden. So hat der Vermieter das Recht, m√∂gliche Schulden von nur einem einzutreiben. Ist ein Partner bei dem anderen eingezogen ohne den Mietvertrag zu unterschreiben, kann derjenige im Streitfall einfach vor die T√ľr gesetzt werden. Ein Untermietvertrag ist hier eine gute L√∂sung.

Bei gemeinsamen Kindern empfiehlt es sich bereits vor der Geburt das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen, denn auch hier wird im Falle einer Trennung die Sorgerechtsfrage ohne Trauschein unter Umständen kompliziert.

Nach einer Trennung besteht zudem kein Anspruch auf Unterhalt oder einen Versorgungsausgleich. Ein Testament ist in einer nicht-ehelichen Lebensgemeinschaft ebenfalls sehr wichtig, denn ohne solch ein Dokument hat der langjährige Partner keinen rechtlichen Anspruch auf ein Erbe.

All diese Fragen und noch mehr m√ľssen vertraglich festgehalten werden. Daf√ľr sollten sich Paare unbedingt an einen Fachmann wenden, da die jeweilige Lage auf einen individuell zugeschnitten werden muss.

Finanzen , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks