Home > Finanzen > GEZ steigt 2013 offenbar nicht

GEZ steigt 2013 offenbar nicht

cc by flickr/ radiobrain_

cc by flickr/ radiobrain_

Wie bereits berichtet, k√∂nnte es ab dem Jahr 2013 √Ąnderungen bei der GEZ geben. Nach aktuellen Pl√§nen soll die Rundfunkgeb√ľhr dann in Form einer Haushaltsabgabe entrichtet werden, was bedeuten w√ľrde, dass alle Haushalte zur Kasse gebeten werden. Dieser Abgabe haben jedoch noch nicht alle L√§nderparlamente zugestimmt.

Die ‚ÄěS√ľddeutsche Zeitung‚Äú hat an diesem Wochenende nun berichtet, dass im Zuge der √Ąnderungen im Jahr 2013 die Rundfunkgeb√ľhren nicht erh√∂ht werden sollen. Aktuell liegt die Geb√ľhr bei 17,98 Euro. Laut des Berichts will die Kommission des Finanzbedarfs (KEF) die Abgabenh√∂he zun√§chst nicht ver√§ndern. Dies gesch√§he jedoch nur, wenn die Umstellung auf die Haushaltsabgabe erfolge. Nach der ‚ÄěS√ľddeutschen Zeitung‚Äú w√§re dies das erste Mal, dass die Erh√∂hung der Rundfunkgeb√ľhren ausfalle.

Die KEF hat dazu noch keine Stellung bezogen, jedoch zeigte sich die ARD-Vorsitzenden Monika Piel nicht wirklich √ľberrascht. Dies entspreche ganz den Erwartungen und die ARD habe auch alles daf√ľr getan, dass die Geb√ľhr f√ľr weitere zwei Jahre stabil bleibe. Mal sehen, wie sich dies weiterentwickelt…

Finanzen , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks