Home > Banken > Google Wallet: Sparkassen gegen Bezahldienst

Google Wallet: Sparkassen gegen Bezahldienst

In den USA ist vor einigen Tagen der Bezahldienst Google Wallet an den Start gegangen. Noch steht er, wie bereits berichtet, nur einer kleinen Anzahl an Menschen zur Verf√ľgung und steckt eindeutig in den Kinderschuhen. Geht es jedoch nach Google soll sich das System schon bald ausweiten und langfristig den guten alten Geldbeutel √ľberfl√ľssig machen. Wann solch ein Dienst in Deutschland starten wird, steht noch in den Sternen.

So lie√ü der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) verlauten, dass man Google Wallet aufgrund von Datenschutzbedenken ablehnen w√ľrde. Man vertraue lieber auf den Chip in der Sparkassen-Karte, f√ľr dessen Sicherheit man garantieren k√∂nne.

Immer wieder h√∂rte man zudem, dass die Deutsche Telekom zusammen mit anderen Mobilfunkanbietern an einem √§hnlichen Bezahlsystem arbeiten w√ľrden, das auf den Namen ‚Äěmpass‚Äú h√∂ren soll. Die Telekom sagte jedoch gegen√ľber dem ‚ÄěFocus‚Äú, dass es daf√ľr noch keine konkreten Pl√§ne zu einem Start gebe.

Banken , , , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks