Home > Sparen > Sparen beim Heizöl: Auf Zählerstande achten und Sammelbestellung

Sparen beim Heizöl: Auf Zählerstande achten und Sammelbestellung

cc by flickr/ twicepix

cc by flickr/ twicepix

Nicht nur bei Gas und Strom √§chzen die Kunden √ľber immer h√∂here Preise, sondern auch das Heiz√∂l ist in diesem Jahr deutlich teurer. Kunden k√∂nnen jedoch auch hier einiges tun um zu sparen. Zum einen sollte man bei der Lieferung unbedingt auf einige Dinge achten.

Das Z√§hlwerk muss beim Einschalten der Pumpen auf Null stehen, denn sonst zahlt man am Ende f√ľr mehr als man eigentlich bekommen hat. Beim Tanken lohnt sich zudem ein Blick auf das Sichtglas. Hier sollte stets Heiz√∂l zu sehen sein. Ist Schaum zu sehen oder ist gar nichts mehr in Sicht, m√ľsste der Tankvorgang eigentlich automatisch unterbrochen werden. L√§uft er jedoch trotzdem weiter, so zahlt der Kunde f√ľr die Luft und nicht f√ľr das Heiz√∂l.

Lieferscheine m√ľssen von den Kunden nat√ľrlich stets genau kontrolliert werden. Haben sich Fehler eingeschlichen, nicht unterschreiben, sondern sofort reklamieren! Am g√ľnstigsten f√§hrt man meist, wenn man mit dem Lieferanten einen Festpreis vereinbart und sich diesen vor allem schriftlich best√§tigen l√§sst. Sammelbestellungen unter Nachbarn k√∂nnen ein weiterer wichtiger Punkt sein.

Wer hier Probleme hat, kann inzwischen auch auf das Internet setzen, denn unter heizoelpool.de haben Interessenten in einer Region die M√∂glichkeit sich f√ľr Sammelbestellungen zusammenzutun. Das Netz hilft einem jedoch auch beim Vergleichen von Anbietern, denn auch bei Heiz√∂l kann so gespart werden. Daf√ľr gibt es beispielsweise Seiten wie heizoel24.de.

Sparen , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks