Home > Steuern > Probleme bei der elektronischen Lohnsteuerkarte – Start verschoben

Probleme bei der elektronischen Lohnsteuerkarte – Start verschoben

cc by flickr/ Dave Dugdale

cc by flickr/ Dave Dugdale

Eigentlich sollte die elektronische Lohnsteuerkarte zum Jahreswechsel eingeführt werden und damit die bisherige Lohnsteuerkarte aus Papier komplett ablösen. Doch wie das immer mit der Technik so ist, kommt es auch hier zu erheblichen Problemen, so dass nun der Start auf das zweite Quartal 2012 verschoben wurde.

Die zuständigen Behörden haben jedoch nicht mit der Datenbank ELStAM an sich zu kämpfen, sondern auch mit etlichen Fehlern bei der Übertragung der Daten der Steuerzahler. Wir haben an dieser Stelle bereits darauf hingewiesen, dass man seine Lohnsteuerdaten unbedingt genau prüfen sollte. Die Briefe dazu werden aktuell von den Finanzämtern verschickt.

Bis zum Ende des Jahres sollten mögliche Fehler, die man entdeckt hat dem Finanzamt kurz gemeldet werden. Dazu reicht ein Telefonanruf, ein Brief oder ein Fax aus. Es haben sich nämlich offenbar etliche Fehler beispielsweise bei der Steuerklasse selbst eingeschlichen, so dass diese, wenn sie nicht gemeldet werden, unter Umständen zu höheren Abzügen führen.

Grundsätzliche Änderungen sollte man auch dem Arbeitgeber mitteilen und auch die Freibeträge müssen von allen Arbeitnehmern für das Jahr 2012 neu angegeben werden. Also, unbedingt handeln!

Steuern , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks