Home > Verbraucherpreise > Verbraucherzentralen: Voller Mehrwertsteuersatz könnte Beratungen teurer machen

Verbraucherzentralen: Voller Mehrwertsteuersatz könnte Beratungen teurer machen

cc by flickr/ denjell

cc by flickr/ denjell

Die Beratungen bei den Verbraucherzentralen werden von vielen Kunden gerne wahrgenommen, doch auch dies kostet nat√ľrlich je nach Angebot Geld. Ein Grund warum sich bisher manche scheuten sich auf diesem Wege zu informieren. In Zukunft k√∂nnte diese Barriere jedoch noch gr√∂√üer werden, denn ab dem kommenden Jahr gilt f√ľr Beratungen bei den Verbraucherzentralen nicht mehr der verminderte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent, sondern die vollen 19 Prozent.

Am Ende werden hier wohl die Verbraucher das Nachsehen haben, denn die Beratungen werden so teurer werden, da sich die Verbrauchersch√ľtzer die zus√§tzliche Belastung nicht mehr leisten k√∂nnen. Mancherorts wird deswegen sogar das Beratungsangebot verringert werden.

Die Verbraucherzentralen fordern hier die Politik zum Handeln auf und verlangen h√∂here Zusch√ľsse. Diese haben aktuell jedoch nur drei Bundesl√§nder zugesagt. Die sogenannte Servicew√ľste Deutschland k√∂nnte also ab 2012 wieder einmal gr√∂√üer werden…

Verbraucherpreise , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks