Home > Rente > √Ąnderungen bei Riester-Rente 2012

√Ąnderungen bei Riester-Rente 2012

cc by flickr/ Michel Brouwers

cc by flickr/ Michel Brouwers

2012 √§ndert sich, wie wir bereits berichtet haben, in Sachen Steuern einiges. Auch Riester-Sparer m√ľssen sich auf ein paar Neuerungen einstellen. Dazu geh√∂ren der Pflicht-Mindestbeitrag von j√§hrlich 60 Euro und auch die Erh√∂hung des Renteneintrittsalters hat Auswirkungen auf die Riester-Rente.

Ab dem kommenden Jahr m√ľssen alle Riester-Sparer einen Pflicht-Mindestbeitrag von 60 Euro im Jahr einzahlen. Zu sp√ľren bekommen dies vor allem die Ehepartner, die √ľber den anderen mittelbar zulagenberechtigt sind. In den meisten F√§llen sind dies nicht berufst√§tige Ehepartner. Diese m√ľssen ab 2012 nun den Mindestbeitrag von 60 Euro im Jahr einzahlen, damit sie die staatlichen Zulagen bekommen, was vorher nicht der Fall war.

Ab dem kommenden Jahr wird das Renteneintrittsalters zudem schrittweise von 65 auf 67 Jahre angehoben. Dies bedeutet, dass man auch erst seine Riester-Rente samt den staatlichen Zulagen zwei Jahre sp√§ter bekommt, sprich nicht mehr ab dem 60., sondern nun ab dem 62. Lebensjahr. Wer fr√ľher an sein Geld will, muss auf die staatlichen Zulagen verzichten. Dies gilt aber nat√ľrlich nur f√ľr Vertr√§ge, die ab dem Jahr 2012 abgeschlossen werden.

Rente , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks