Home > Steuern > Private Kreditkarte: Geb├╝hren f├╝r berufliche Nutzung steuerlich absetzen

Private Kreditkarte: Geb├╝hren f├╝r berufliche Nutzung steuerlich absetzen

cc by Flickr/alancleaver_2000

cc by Flickr/alancleaver_2000

Viele von uns benutzen f├╝r gesch├Ąftliche Dinge auch gerne mal die private Kreditkarte. Ein Gesch├Ąftsessen w├Ąre zum Beispiel solch ein Fall. Dabei sollte man wissen, dass man den beruflich genutzten Anteil der privaten Kreditkarte auf die Geb├╝hren anrechnen und diese dann von der Steuer absetzen kann. Darauf weist der Bund der Steuerzahler hin.

Konkret bedeutet dies, dass man sich ausrechnet, wie hoch der Anteil ist, den man bei der privaten Kreditkarte f├╝r berufliche Zwecke aufwendet. Liegt dieser zum Beispiel bei 40 Prozent, so hat der Inhaber die M├Âglichkeit 40 Prozent der Jahresgeb├╝hr f├╝r die Kreditkarte als Werbungskosten von der Steuer abzusetzen.

Schon allein aus diesen Gründen ist es ratsam, den beruflich genutzten Anteil der Kreditkarte das Jahr über im Auge zu behalten. Ähnliches gilt laut den Experten übrigens auch für Transaktionskosten, die im beruflichen Rahmen anfallen.

Steuern , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks