Home > Finanzen > Wo tauscht man beschädigtes Geld um?

Wo tauscht man beschädigtes Geld um?

cc by fotopedia/ matze_ott

cc by fotopedia/ matze_ott

Es kann immer mal vorkommen, dass Geldscheine oder auch M√ľnzen besch√§digt werden. So manch einer hat sicherlich schon einmal einen Schein in der Waschmaschine mitgewaschen oder hat einen Geldschein mit einem Riss erhalten. Es soll ja auch Menschen geben, die verschimmelte Scheine oder verbogene M√ľnzen finden. Diese sind nicht automatisch wertlos, sondern k√∂nnen eingetauscht werden.

Dazu wendet man sich zun√§chst am besten an seine Hausbank. Dort wird besch√§digtes Geld gegen intakte Scheine und M√ľnzen eingetauscht. Das Geld, das nicht mehr zu gebrauchen ist, wird von dort aus an die Deutsche Bundesbank weitergeleitet. Allerdings sind die Banken dazu nicht verpflichtet und so kann es einem passieren, dass sie nicht angenommen werden.

Die Deutsche Bundesbank hingegen muss solche Scheine und M√ľnzen eintauschen. Hatte man bei der Hausbank keinen Erfolg, wendet man sich direkt an eine Filiale der Bundesbank oder schickt das besch√§digte Geld per Post ein, wobei auf eine entsprechende Versicherung geachtet werden sollte. Der Umtausch ist kostenlos, es sei denn man hat das Pech und die Scheine sind durch eine Fehlfunktion von Vorrichtungen gegen Raub zu Schaden gekommen. Dies k√∂nnen zum Beispiel Farbr√ľckst√§nde sein. Dies wird jedoch in den allerwenigsten F√§llen sicherlich so sein.

Finanzen , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks