Home > Banken > Neue Kontonummern: IBAN kommt 2014!

Neue Kontonummern: IBAN kommt 2014!

cc by wikimedia/ VisualBeo

cc by wikimedia/ VisualBeo

Schon h√§ufiger haben wir hier √ľber die Umsetzung des europ√§ischen Zahlungsraums (SEPA) berichtet. Dass neue Kontonummern in Europa kommen w√ľrden war klar, nur bisher war nicht sicher, wann dies soweit sein w√ľrde. Nun hat sich das Europaparlament in Stra√üburg auf eine Einf√ľhrung ab dem 1. Februar 2014 geeinigt.

W√§hrend andere L√§nder wie Belgien bereits die neuen Kontonummern, genannt IBAN, auch im Inland benutzen, setzt Deutschland bisher immer noch auf die alten Nummern. Daher machten die Deutschen auch Druck, so dass es f√ľr √úberweisungen im Inland eine √úbergangsfrist bis zum 1. Februar 2016 geben wird.

Sp√§testens dann m√ľssen wir uns alle an neue Kontonummern gew√∂hnen. Die IBAN hat ganze 22 Stellen, weshalb sich viele Verbraucher vor wahren Zahlenmonstern f√ľrchteten. Wenigstens k√∂nnen wir nach der neuen Regelung auf die Bankleitzahlen verzichten. F√ľr alle Zahlungen in der EU, egal ob ins In- oder Ausland, muss man nur noch die IBAN angeben. Diese setzt sich in der Regel aus dem K√ľrzel des jeweiligen Landes (DE f√ľr Deutschland), einer zweistelligen Pr√ľfziffer, der bisherigen Bankleitzahl und der Kontonummer zusammen. Alte Lastschriftauftr√§ge wie beispielsweise f√ľr Miete oder Strom sollen auch nach der Umstellung g√ľltig bleiben.

Banken , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks