Home > Finanzen > Geldgeschenke in der Familie: Vorsicht bei Hartz IV

Geldgeschenke in der Familie: Vorsicht bei Hartz IV

cc by flickr/ amsfrank

cc by flickr/ amsfrank

Die meisten jungen Menschen werden durch ihre Familie finanziell unterst√ľtzt. Wer jedoch staatliche Leistungen wie Hartz IV bezieht, sollte unbedingt aufpassen, denn Geldgeschenke z√§hlen unter Umst√§nden als Einkommen. Dies geht auch aus einem Urteil des Sozialgerichts Berlin hervor, auf das die Deutsche Anwaltauskunft hinweist.

In dem konkreten Fall ging es um einen 28-J√§hrigen, der w√§hrend seiner Ausbildung zum Programmierer BAf√∂G bezog. Zus√§tzlich bekam er von seiner Mutter noch eine finanzielle Unterst√ľtzung. Sie zahlte ihm die Miete und das Schulgeld. Als der junge Mann dann noch einen Antrag auf Mietzuschuss beim Jobcenter stellte, lehnte dieses ab, denn die Kosten w√ľrde ja bereits seine Mutter tragen. Mutter und Sohn sagten jedoch, dass der Sohn ihr das Geld sp√§ter zur√ľckzahlen m√ľsse und zogen vor Gericht.

Die Richter entschieden am Ende zugunsten des Jobcenters, denn Mutter und Sohn konnten nicht genau nachweisen, dass es eine Vereinbarung zur R√ľckzahlung gebe. Man m√ľsse der Gefahr des Missbrauchs von Steuergeldern entgegenwirken, indem man genau zwischen Unterhaltszahlung, Darlehen oder versteckter Schenkung unterscheide.

Finanzen , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks