Home > Steuern > Elektronische Steuererklärung bei geschlossenen Fonds?

Elektronische Steuererklärung bei geschlossenen Fonds?

cc by flickr/ blmurch

cc by flickr/ blmurch

Viele B√ľrger sind dazu verpflichtet, ihre Steuererkl√§rung auf dem elektronischen Wege zu √ľbermitteln, wie zum Beispiel Selbstst√§ndige. Der Grund daf√ľr ist, dass sie Gewinneink√ľnfte erzielen. Dies kann jedoch auch f√ľr so manch einen Anleger gelten. Darauf weist aktuell der Deutsche Steuerberaterverband hin.

So kann es zum Beispiel bei einigen geschlossenen Fonds der Fall sein, dass man eine Steuererkl√§rung abgeben muss, da hier ebenfalls offiziell Gewinneink√ľnfte erzielt werden. Ob dem so ist oder nicht, h√§ngt von der Gesch√§ftsform des Fonds ab. Wird dieser zum Beispiel als GmbH & Co. KG gef√ľhrt, so werden die Gewinne aus dieser Anlage als gewerbliche Eink√ľnfte gewertet.

Man sollte sich also als Anleger gut informieren, welche Pflichten mit der Anlageform verbunden sind, denn so manch einer ist sich sicherlich nicht bewusst, dass er f√ľr die Eink√ľnfte aus einem Fonds eine elektronische Steuererkl√§rung abgeben muss. Im Zweifelsfall lieber die Erkl√§rung einreichen.

Steuern , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks