Home > Arbeitsrecht > Diensthandy und Co. steuerfrei nutzen

Diensthandy und Co. steuerfrei nutzen

cc by fysik-kemi-tjek rayand

cc by fysik-kemi-tjek rayand

Es ist keine Seltenheit, dass man als Arbeitnehmer von seinem Chef gewisse Elektroger√§te gestellt bekommt. Das Diensthandy und der Arbeitslaptop werden dabei nat√ľrlich auch mit nach Hause genommen und k√∂nnen zum Teil auch, je nach Absprache, privat genutzt werden. Der Bund der Steuerzahler weist darauf hin, dass dieses Nutzung f√ľr den Arbeitnehmer auch steuerfrei sein kann.

Der Internetzugang oder das Smartphone gelten dann als steuerfrei, wenn sie im Eigentum des Arbeitgebers bleiben und man sie nur nutzen kann. Dabei spiele es laut den Experten keine Rolle, ob diese Nutzung privat oder beruflich sei. Selbst eine 100-prozentige private Nutzung eines Diensthandys sei steuerfrei.

Voraussetzung daf√ľr ist nat√ľrlich, dass man diese Umst√§nde genau mit dem Chef abspricht. Bei Flatrates entstehen ihm ja zum Beispiel keine zus√§tzlichen Kosten, wenn das Ger√§t neben der Arbeit auch privat genutzt wird. Die Experten raten zudem dazu, dass, wenn aktuell keine Gehaltserh√∂hung m√∂glich sei, dies eine gute Variante sein k√∂nnte. Anstelle von mehr Geld k√∂nne man also entsprechende Ger√§te samt Verbindungsentgelte steuerfrei benutzen.

Arbeitsrecht , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks