Home > Finanzen > E-Perso: Gilt er bald auch im EU-Ausland?

E-Perso: Gilt er bald auch im EU-Ausland?

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Neben Deutschland haben 14 andere L√§nder in der EU bisher nach und nach auf den elektronischen Personalausweis umgestellt. Bei uns kann man ihn sich seit Herbst 2010 ausstellen lassen. Bisher haben √ľber 13,5 Millionen Deutsche diesen E-Perso im Scheckkartenformat. Allerdings haben davon lediglich 3,8 Millionen die elektronischen Zusatzfunktionen freigeschaltet. Die neue Technik hat sich hierzulande also noch nicht durchgesetzt, was wohl auch daran liegt, dass das Verfahren ziemlich umstritten ist.

Die EU arbeitet jedoch weiter am Ausbau des E-Persos. Nun hat die EU-Digitalkommissarin Neelie Kroes einen Vorschlag eingereicht, nach dem der elektronische Personalausweis auch √ľber die Landesgrenzen innerhalb der EU g√ľltig sein soll. Bisher kann man die Zusatzfunktionen n√§mlich nur im eigenen Inland nutzen, wie zum Beispiel elektronisch seine Rentendaten einzusehen oder sich in einem Onlineshop auszuweisen.

Nach dem Vorschlag, √ľber den noch abgestimmt werden muss, k√∂nnte man dies alles in Zukunft auch in anderen EU-L√§ndern tun. Dazu soll laut der Kommissarin geh√∂ren, dass man beispielsweise einen Wohnsitz in einem anderen EU-Land online anmelden kann. Man k√∂nne dort einen Vertrag unterzeichnen oder ein Konto er√∂ffnen und Studenten h√§tten die M√∂glichkeit sich an einer ausl√§ndischen Universit√§t einzuschreiben und das alles ohne extra hinfahren zu m√ľssen.

Finanzen , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks