Home > Kreditkarten > Kreditkarten mit NFC-Technik: Visa und Mastercard weisen Sicherheitsm√§ngel zur√ľck

Kreditkarten mit NFC-Technik: Visa und Mastercard weisen Sicherheitsm√§ngel zur√ľck

cc by Flickr/ alancleaver_2000

cc by Flickr/ alancleaver_2000

Wir haben in letzter Zeit mehrfach √ľber die neuen Kreditkarten berichtet, die von Mastercard und Visa mehr und mehr weltweit ausgegeben werden. Insgesamt sind inzwischen √ľber 100 Millionen mit der neuen Funktechnik NFC ausgestattet. Laut dem Unternehmen selbst nutzen alleine in Deutschland bereits 1,2 Millionen Mastercard-Kunden die neuen Karten.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat nun vor gravierenden Sicherheitsm√§ngeln bei dieser Bezahlm√∂glichkeit gewarnt. Man muss mit den NFC-Kreditkarten nur noch sein Portemonnaie, das die Karte enth√§lt, nah an ein spezielles Leseger√§t halten um zu bezahlen. Laut den Verbrauchersch√ľtzern kann man jedoch sensible Daten abfangen, wenn man mit einem Smartphone bis rund vier Zentimeter an die Karte herangeht.

Bei Visa und Mastercard wird n√§mlich nur ein Teil der Daten verschl√ľsselt, nicht aber die Nummer und das Verfallsdatum der Kreditkarte. Diese k√∂nnten kundige Betr√ľger abfangen und zum Beispiel f√ľr den Onlinehandel nutzen. Laut Mastercard und Visa handle es sich hierbei jedoch nur um ein theoretisches Modell, das so bisher noch nie vorgekommen sei. Zudem w√ľrden inzwischen die meisten H√§ndler zus√§tzliche Sicherheitsbarrieren wie ein Passwort benutzen. Sollten die H√§ndler dies nicht tun, m√ľssten sie f√ľr einen eventuellen Schaden haften und nicht der betrogene Kunde selbst.

Kreditkarten , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks